Diplom-Chefedakteur
Sie sind hier: Startseite » Vita » History » Die Amiga Jahre

Die Amiga Jahre

Die längste Zeit, die er bisher an einem Computertyp programmierte hatte, war auf dem Commodore Amiga. Auf diesen Computer entstanden sieben Programme und ein Eprom-Programm. Seit 1986 programmiere er nun diesen Computer und habe dabei wohl alle Höhen und Tiefen des Assemblerprogrammierens durchgemacht.

Als erstes programmierte er ein Eprom für den Drucker CP80X von Melchers, damit dieser die Sonderzeichen des Amigas darstellen konnte. Die Eproms wurden mit Hilfe eines C64 gebrannt.

Die Software wurden für die 68xxx-Prozessorfamillie geschrieben und setzten, bedingt durch die offene Architektur des Amigas und seinem variablen RAM-Handling, ein Höchstmaß an Flexibilität voraus. Allerdings vereinfachte sich das Programmieren auf dem Amiga dadurch, dass auf diesem Computer bereits fertige Programme in Bibliotheken vorhanden waren, die im Programm nur noch aufgerufen werden mussten.

Im Gegensatz zum C64 und zum ZX-Spectrum, waren diese Bibliotheken eine echte Arbeitserleichterung, da der Aufruf dieser Bibliotheken unter C oder Pascal genauso lange dauerte, als wenn diese über Maschinenbefehle aufgerufen würden. Mir stellte sich die Frage: Muss eigentlich alles in Assembler programmiert werden? Die Antwort war klar: Nein. Lediglich zeitkritische Sortier- und Rechenroutinen sollten notfalls, falls diese wirklich mehr Leistung bringen sollten, in Assembler geschrieben werden und mit dem Programm der Hochsprache gelinkt werden. Natürlich müssen solche Notassemblerproramme auch vom Hauptprogramm, z.B. mit Call, aufgerufen werden können.

lch entschloss mich Anfang 1992, nach sieben Jahren Amiga, auf eine andere Sprache umzusteigen. Diesen Umstieg wollte ich allerdings auf dem PC machen, weshalb ich mir einen 486SX kaufte. Und damit begann meine Programmierkarriere auf dem PC.


Amiga Check light

Kommen Ihnen Probleme wie Guru Meditation, Speicherfehler, Read Write Errors usw. bekannt vor? Mal ehrlich, fast jeder AMIGA Fan kennt die “Tücken der Technik‘. Doch woran liegt es, wenn der Rechner plötzlich aussteigt, oder das Laufwerk nicht mehr bootet, oder.., oder... Keine Panik! Mit “AMIGA Check light“ verfügen Sie über ein Utility, mit Hilfe dessen Sie den AMIGA testen können.

Dies erspart Ihnen oft teure Überprüfungskosten und hilft Ihnen, Hardwarefehler schnell und unkompliziert festzustellen. Ob Maus, Joystick, Tastatur, Speicher, Laufwere oder Monitor, mit “AMIGA Check light“ haben Sie die Hardware des AMIGA voll im Griff. Mit dem integrierten Vector- und Agnus Check haben Sie zudem die Möglichkeit, eine sichere Viren- bzw. Agnuskontrolle durchzuführen. Eine komfortable Benutzerführung und eine deutsche Anleitung hilft Ihnen, “AMIGA Check light“ sofort einsetzen zu können.


Fastback light

Endlich ein Festplattenbackup, das hält, was es verspricht. Effektive Datensicherung mit einem Minimum an Zeitaufwand und einem Höchstmaß an Datensicherheit. Durch ein „Scan-Verfahren“ werden bei defekten Disketten bei der Datenrücksicherung automatisch noch alle intakt befindlichen Dateien gerettet. Dadurch bricht das Sicherungsprogramm nicht ab, wie Sie es vielleicht schon einmal erlebt haben. Fastback light erkennt jedes angeschlossene Laufwerk (auch durch Assign zugewiesene). Die Directorystruktur wird übrigens nicht im Speicher verwaltet. Dadurch können auch User mit relativ wenig Speicher Fastback voll ausnutzen.


Profi Tools

DER UNIVERSELLE WERKZEUGKASTEN FÜR IHREN AMIGA
Die wichtigsten Tools innerhalb eines Programmpaketes, das haben sich schon viele User gewünscht. Profi Tools enthält alles, was das Arbeiten mit Rechner, Diskette und Festplatte erleichtert. Zahlreiche Tools zum Testen Ihrer Hardware, beispielsweise ein Tastaturchecker und eine RAM-Testroutine sind ebenso vorhanden, wie ein sehr leistungsfähiges Festplatten-Backup-Programm. Ein bequem zu bedienendes CLI-Tool ermöglicht das Ausführen von CLI-Befehlen per Mausklick. Dies ist nur ein Auszug der Möglichkeiten: Insgesamt sind mehr als 10 Tools integriert, die der Amiga-User fast ständig braucht. Ein professionelles Verschlüsselungsprogramm ermöglicht die sichere Codierung Ihrer Daten. Mit der AMIGA-Systemüberprüfung erholten Sie ein Werkzeug, mit Hilfe dessen Sie auch die Hardware überprüfen können. Mit üer 10 Hauptutilities und vielen weiteren Tools ist Profi Tools AMIGA ein Programmpaket für alle Fälle!


A-Tools

A-Tools vereint vier wichtigste AMIGA-Programme auf einer Utility Disk. Schnelles DOS-Kopierprogramm für bis zu vier Laufwerke. Turbo Formatierung, komfortables Virenschutzpaket (sehr zuverlässig) und Diskettenoptimierer, der für superschnelles Laden sorgt. Eine übersichtliche Benutzeroberfläche und ein deutsches Handbuch ermöglichen auch dem Einsteieger den problemlosen Umgagng mit dem AMIGA.


Amiga Tools

Mit dem RAM-Deleter wird der der vorhandene erweiterte Speicher abgeschaltet. Viele Programme laufen nämlich nicht, wenn im AMIGA eine Speichererweiterung eingebaut ist. Der Virus Finder stöbert aktuelle AMIGA-Viren auf und entfernt diese vom Bootblock der verseuchten Diskette. Der Bootblock wird durch einen "Stanndard"-Block ersetzt. Mit Fast Format formatieren Sie Disketten wesentlich schneller als mit dem AMIGA-Format. Und mit Disk Copy kopieren Sie Disketten schnell und vor allem sicher. Außerdem kann dieses Disc Copy auch viele Disketten mit einem Kopierschutz vervielfältigen.


Amiga Check

Das Diagnose- und Hilfesystem für alle AMIGA-Modelle
Sie kennen das Problem? Bildschirm grün, Diskette läßt sich nicht ansprechen, Drucker funktioniert nicht, Probleme mit der Harddisk, Software läßt sich nicht starten und… und… und. Derartige oder ähnliche Probleme tauschen bei der täglichen Arbeit mit dem Amiga immer wieder auf. Ob Hard- oder Softwareprobleme, die Tücken liegen im Detail. Und genau hier hilft „Amiga Check“, das ultimative Analyse und Hilfspaket für alle AMIGA-Modelle. Neben der Analysefunktion, mit der sie schnell und problemlos die Tastatur, den Monitor, den Ramspeicher, die Laufwerksports, Joystick und Maus testen, liefert „AMIGA Check“ auch viele wertvoll Utilities wie Kopierprogramm, Viruskiller, Fastformat, Diskarchivierung und vieles mehr. AMIGA Check hilft Ihnen, Fehlerquellen schnell festzustellen.

Zudem erhalten Sie viele wertvolle Tips und Tricks zur AMIGA Hardware, Festplatten, Speicherkarten, Laufwerken usw. Auch ohne technische Begabung sind Sie in der Lage, auftretende Fehler und Probleme einzugrenzen und die Ursache zu erkennen.
Ein spezielles Disk-Reinigungsset für 3,5“-Laufwerke zur Reinigung und Pflege der Laufwerksköpfe schont die Laufwerke und sichert eine lange Lebensdauer.


CP80X Druckeranpassung mit Eprom

Der CP80X ist ein sehr beliebter Drucker, den viele C64-Fans noch daheim haben. Der Drucker kann auch an den Amiga angeschlossen werden, druckt aber leider keine Sonderzeichen, wie Ä.Ö,Ü etc. Das ändern Sie mit diesem Paket. Sie müssen einfach nur das mitgelieferte Eprom gegen das des Druckers austauschen. Das ist sehr einfach und unkompliziert zu erledigen.

Wie es genau geht, steht in der Anleitung. Anschließend noch die Treiber-Diskette auf dem Amiga installieren, und schon können Sie Ihre Dokumente vom AMIGA auf dem CP80X ausdrucken.